Skip to content

Menu

Daily encounters

  • 13 April 2024
  • 29 September 2024
  • Kunsthal Helmond

Daily encounters

and how to catch them 

Do you have the patience to wait until the mudd settles and the water is clear? Can you remain unmoving till the right action arises by itself?’ Lao Zi- Tao te ching

Kunst kann einen kleinen Ausschnitt aus dem Alltag für immer festhalten. Flüchtige Momente werden gespeichert, um sie festzuhalten, bevor sie uns entgleiten. Dazu zählen Regentropfen auf einer Oberfläche, Licht, das hinter den Wolken zum Vorschein kommt, und herabfallende Blütenblätter von einem Bukett verblühter Tulpen. Aber auch nicht greifbare Phänomene wie Erinnerungen an eine Landschaft von früher, körperliche Empfindungen nach einem Verlust oder Phantombilder, die ab und zu unerwartet vor unserem inneren Auge erscheinen. Die Künstler*innen in dieser Ausstellung nutzen all diese scheinbar flüchtigen Ereignisse für ihre Werke.

Was malt man, und was lässt man weg?

Aber in der Ausstellung geht es auch um das Malen selbst. Wie malt man einen Fingerabdruck auf einem beschlagenen Spiegel oder die glatte Metalloberfläche einer Aufzugstür, wie fängt man die Essenz der Sonne ein, die durch die Bäume scheint? Wie lässt sich das Gefühl, das entsteht, wenn man etwas sieht, mit der eigentlichen Wahrnehmung kombinieren? Was malt man, und was lässt man weg?

Spielen mit der Wahrnehmung und optischen Illusionen

Die Künstler*innen in dieser Ausstellung integrieren kleine, alltägliche Phänomene in ihre Werke. Sie zeigen, wie wahrhaft die Welt ist, die uns umgibt. Sie nehmen uns mit auf eine Reise durch unsere Erinnerungen oder spielen mit der Wahrnehmung und optischen Illusionen, damit wir darüber nachdenken, wie wir etwas betrachten. In einer Ode an den Alltag fördern sie nicht nur zutage, was wir in unserer Umgebung sehen können, sondern laden uns auch ein, ihre Welt zu betreten und von dort etwas in unsere Welt mitzunehmen.

Mit den Künstler*innen

Caja Boogers, Lieven Hendriks, Marie Reintjes, Eva Spierenburg, Evi Vingerling und Agnes Waruguru.

The Sea Is Too Cold And Not Blue, Mixed media on cotton, 6m x 3m, 2022 _Agnes Waruguru_Tomek-Dersu-Aaron_126

The see is to cold and not blue, mixed media on cotton, 6m x 3m, 2022, Agnes Waruguru Tomek Dersu Aaron, 126

 

 

 

  • Cannonball Heaven

    Ausstellungen Schloss

    Ausstellung ansehen Zu sehen
  • Entdecke die Kollektion

    Kollektion Museum Helmond

    Die Kollektion ansehen
  • Kunsthal Helmond

    Standorte

    Geh zu Kunsthal Helmond